Ein Axis Powers Hetalia x Harry Potter Crossover! Die Länder und auch magisch begabte Menschen werden sich mit dem magischen Alltag vertraut machen!
 
HauspunkteWichtige LinksAnsprechpartner
00250065
00350045
Storyline
Regeln und Informationen
Fragen und Antworten
Übersichten
Steckbrief
Partner
GrafikerGründerinTechniker

StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Wo geht’s hier zur Auskunft?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Emma Delacroix

avatar

Hauspunkte :

0

Anzahl der Beiträge :

39

Beitritt :

15.10.14

BeitragThema: Wo geht’s hier zur Auskunft?    Sa 29 Nov 2014 - 13:45

Perplex blinzelnd sah Emma in dem Raum hinein, den sie gerade betreten wollte. Es war ganz ohne Zweifel die Toilette, aber leider nicht der Raum, den die Belgierin schon seit einer Weile suchte.
Seit ihrer Ankunft vor ein paar Stunden hatte Emma schon Einiges erlebt, doch mittlerweile konnte sie es wieder mit Humor nehmen. Sie vermisste ihre alte Schule, Beauxbatons, nicht wirklich. Dort sprach man zwar Französisch und damit eine der Nationalsprachen Belgiens, aber der Charakter ihrer Mitschüler lies Emma immer wieder verzweifeln. Sie waren dort fast alle auf ihr Aussehen fixiert und mit ihr als Land hatte sich auch so gut wie Keiner anfreunden wollen. Aber hier würde es hoffentlich besser werden, denn schließlich waren hier auch andere Länder unterwegs.
Und ihre Schwester war hier sogar Lehrerin geworden! Nun gut, es war sicherlich ein sehr verwirrendes Gefühl von der eigenen Schwester unterrichtet zu werden, aber dafür war die Belgierin ja teilweise auch hergekommen. Um neue Freunde zu finden, neue Erfahrungen zu gewinnen und hier viele schöne Erinnerungen zu machen.
Eigentlich war die Brünette der Meinung gewesen, das sie hier keine Woche aushalten würde, da sie einige böse Gerüchte über das Essen hier gehört hatte, doch Emma wurde mehrfach positiv überrascht.
So wurde sie bei ihrer Ankunft von einer Gruppe Hauselfen begrüßt, die Emma nicht nur das Gepäck bis zum Ravenclawgemeinschaftsraum trugen, sondern sie dort auch zum Frühstück genötigt hatten. Und es gab so viele für sie völlig neue Gerichte zu Essen, das die Belgierin es wirklich zutiefst bereute nicht alles kosten zu können. Aber dafür hatte sie ab jetzt noch eine Menge Tage und Mahlzeiten vor sich, die ihre dafür die Möglichkeit geben würden. Emma nahm sich vor, sich einen Plan anzulegen, auf dem sie genau festlegen würde, was sie gekostet hatte und was noch probiert und bewertet werden musste.
Man hatte der Belgierin außerdem durch die Hauselfen mitgeteilt, dass ihre Katze Manon sich frei auf dem Gelände bewegen durfte und auch, dass sie als Schülerin einer anderen Schule sich noch ein wenig umsehen konnte, bevor sie dem Unterricht beiwohnen müsste.
Emma hatte eigentlich nicht vorgehabt dieses Angebot zu nutzen, denn sie freute sich darauf, was sie lernen würde, doch zu dem Zeitpunkt kannte sie das Schloss noch nicht, was ihrem Vorhaben zum Verhängnis wurde. Auch bis jetzt hatte sich nicht viel an ihren Kenntnissen über das Schloss geändert, sie war nur schlauer geworden, dass hier nichts an dem Fleck war, an dem man es zuerst suchte.
Die Brünette irrte schon eine Weile ziemlich planlos durch die Gänge, die Treppen hatten ebenfalls ihren Spaß und änderten, wann immer die Belgierin eine andere Treppe betrat, ihre Richtung und die Gemälde halfen Emma auch nicht weiter.
Gab es denn nirgends einen Übersichtsplan zu diesem Schloss? Beauxbatons war zwar nicht ein so schönes und eindrucksvolles Schloss, aber für Emmas Begriffe wesentlich übersichtlicher.
Wieder die Tür schließend und nachdenklich die Hände hinterm Rücken verschränkend, drehte Emma der Toilette den Rücken zu und schloss die Augen.
„Mon Dieu, so finde ich doch niemals pünktlich zu einer Unterrichtsstunde…“
Sie sagte genau das, was ihr auf dem Herzen lag, doch gegen Ende kicherte sie wieder. Es wäre doch gelacht, wenn sie keine Lösung für ihr Problem finden würde.
Die Augen weiterhin geschlossen haltend verschränkte sie die Arme und legte während des Nachdenkens ihre Stirn leicht in Falten. Emma war sich sicher, es musste eine Lösung geben, sie hatte sie nur bis jetzt noch nicht entdeckt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Wo geht’s hier zur Auskunft?    Di 2 Dez 2014 - 21:22

Ein wenig nervös und deutlich in Eile hastete Cienne durch die Gänge des alten Schlosses. Wo ging es den jetzt schon wieder lang? Und wo war er eigentlich? Er hatte sich schon wieder hoffnungslos verlaufen… Aber in diesem wirren Labyrinth von Gängen und dazu noch mit diesen verflixten Treppen, war das ja eigentlich kein Wunder. Und bei ihm sowieso nicht. Seufzend drosselte er sein Schritttempo ein wenig. Er würde so oder so zu spät kommen, ob er wollte oder nicht. Aber er mochte es doch überhaupt nicht, alleine einen vollen Saal betreten zu müssen und alle Blicke auf sich zu spüren. Verzweifelt sah der kleine Gryffindor nach hinten. War da nicht gerade jemand gewe- Uff.
Er blinzelte als er unsanft auf dem Boden landete und rieb sich den Hinterkopf, als er der Person vor sich bemerkte. Waaah, jetzt war ihm das schon wieder passiert! Das wie vielte Mal musste er eigentlich noch jemanden umrennen? ‚‘P-pardon‘‘, stotterte der Kleine und sah das Mädchen/die Frau vor sich schüchtern an. ‘‘J-je suis desolee, e-eh, i-ich meinte e-es t-tut m-mir Leid!‘‘, stammelte er peinlich berührt vor sich hin und konnte sich irgendwie nicht entscheiden, ob er jetzt die Person vor ihm, oder doch liebe den grauen Steinboden ansehen sollte.
Nach oben Nach unten
Emma Delacroix

avatar

Hauspunkte :

0

Anzahl der Beiträge :

39

Beitritt :

15.10.14

BeitragThema: Re: Wo geht’s hier zur Auskunft?    Fr 5 Dez 2014 - 20:02

Die leisen Schritte waren der Belgierin nicht aufgefallen, denn sie hing noch immer ihren Gedanken nach, als sie plötzlich unsanft aus eben diesen gerissen wurde.
Doch Emma erstaunte sich selbst, da sie zwar zwei Schritte zurück taumelte, sich dann aber mit den Armen durch die Luft rudernd auffangen konnte.
So blieb es ihr erspart sich ebenfalls unsanft auf den Hosenboden zu setzen, was auf dem Steinboden des Schlosses sicherlich alles Andere als angenehm war.
Genau deswegen sah sie auch erschrocken zu demjenigen, der sie so unsanft aus ihren Tagträumen gerissen hatte. Dessen Blick und auch die Geste, dass er sich den Hinterkopf hielt, zeigten aber deutlich, dass er es weder geplant noch freiwillig getan hatte. Stattdessen machte sich leichte Sorge in der Brünetten breit, das sich der Blonde vor ihr doch stärker bei dem kurzen Sturz verletzt hatte.
Emma lächelte jedoch sanft als ihr Gegenüber sie ansprach -oder war es doch eher ein anstottern?-, da sie feststellte, dass ihr Gegenüber sie zuerst in Französisch angeredet hatte.
"Pas de problème, kein Problem. Ich hätte einfach besser aufpassen sollen, ich stand ja doch etwas ungünstig. Ist alles in ordnung bei dir? Ich bin übrigens Emma Delacroix oder auch Belgien, und wer bist du?"
Sie übernahm unbewusst die Satzstruktur des Blonden, indem sie erst in Französisch antwortete, ehe sie die Bedeutung noch einmal wiederholte. Und dass, obwohl sie sich ja im Gegensatz zu ihm relativ sicher war, dass der Gryffindor vor ihr sie auch im Französischen verstand.
Sein Haus erkannte sie an der rot-gelb gestreiften Krawatte, welche er genau wie sie umgebunden hatte, was es ihr wenigstens leicht machte seine Häuserzugehörigkeit zu bestimmen. Andererseits würde es ohne diese Regelung der Schuluniformen sicherlich sehr bald zu schwierig sein die Schüler und ihre Häuser einander zuzuordnen. Da hatte also jemand durchaus nachgedacht, bevor er eine Regelung in Kraft gesetzt hatte.
Zeitgleich zu ihrem Gesagten hielt Emma eine ihrer Hände in die Richtung ihres Gegenübers. Einerseits könnte sie dem Blonden so leichter wieder auf die Beine helfen, andererseits aber wollte sie auch ihre Vorstellung komplettieren. So wie sie es gelernt hatte tat man letzteres mit dem Schütteln der Hände oder mit einer Umarmung, wofür sie ihren Gegenüber für eine Umarmung aber noch nicht lange genug kannte.

Edit am 29.04.2015
Nach dem Gespräch –konnte man es überhaupt so nennen?- machte sich die Belgierin munter auf den Weg zu ihrem nächsten Bestimmungsort. Ob sie so fröhlich beim Laufen gesummt hätte, wenn sie vorher schon gewusst hätte, wo sie landen würde?

Tbc:/ geht zum Abstellraum
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wo geht’s hier zur Auskunft?    

Nach oben Nach unten
 
Wo geht’s hier zur Auskunft?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Bin ja mal gespannt wann der hier aufschlägt
» ich bin hier neu - ist klar - ich brauch einen Rat.
» Hier fehlt doch etwas an oberster Stelle...
» Hier der Fernsehbeitrag von Ludig Zimermann Sanktionen Hier der Fernsehbeitrag von Ludig Zimermann dort geht um die Sanktionswut der Jobcenter
» Hartz IV - Für einen Ein-Personen-Haushalt in Nordrhein- Westfalen (hier für das Stadtgebiet der Gemeinde Viersen/Grefrath) ist eine Wohnfläche von 50 m² angemessen.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Magical Hetalia :: Offplay :: Alt wie die Welt :: Hogwarts :: 2. Etage :: Toiletten-
Gehe zu: