Ein Axis Powers Hetalia x Harry Potter Crossover! Die Länder und auch magisch begabte Menschen werden sich mit dem magischen Alltag vertraut machen!
 
HauspunkteWichtige LinksAnsprechpartner
00250065
00350045
Storyline
Regeln und Informationen
Fragen und Antworten
Übersichten
Steckbrief
Partner
GrafikerGründerinTechniker

StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Sich kennenlernen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Sich kennenlernen   Di 28 Apr 2015 - 19:04

Lovino setze seinen ersten Fuß auf die lange, überdachte Brücke. Es sah zwar so aus, als ob der Architekt betrunken war, oder gerade Schlangenlinien bei Brücken im Trend waren, aber die Brücke war sehr stabil und gab noch nicht einmal ein Knatschen von sich..

Er sah zu Victoria. Es hatte zwar nicht sehr lange gedauert, bis sie hier ankamen, jedoch wollte er langsam das Gespräch beginnen. Sein Arm lag noch immer um ihre Schulter.
"Ist dir kalt?", fragte er und merkte, wie blöd die Frage mit Sicherheit war. Schließlich war sie Spitzbergen. Und da fragte ausgerechnet Süditalien sie, ob ihr kalt wäre?!
//Ganz toll gemacht Romano...//

Er fluchte kurz und leise auf. Sein Bruder hätte wahrscheinlich keine Probleme beim Quatschen gehabt. Aber Romano war nun mal nicht der Typ von Mann, der genau weiß was er tat oder es ihm einfach egal war, was andere dachten. Im Gegenteil! er legte im Geheimen viel Wert auf die Meinung anderer.

Nach ein paar Schritten verlangsamte Lovino seinen Gang und sah zu Victoria. In dem Moment blies ein kleiner Windstoß durch eines der Brückenfenster, der den Umhang gegen seine Waden drückte und Victoria kurz in den schwarzen Stoff hüllte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sich kennenlernen   Di 28 Apr 2015 - 19:53

Fasziniert sah sich Victoria um, als sie vorsichtig einen Fuß auf die über dachte Brücke setzte. So eine Brücke hatte die Weißhaarige noch nie gesehen und doch passte sie in das Bild dieser Schule, in der nichts normal war.

Sie lehnte weiter vorsichtig an ihm und sah zu ihm hoch, als er ihr eine Frage stellte. Ob ihr kalt war? Leise kicherte sie und schüttelte dann den Kopf. "Nej, aber danke der Nachfrage." Freundlich lächelte sie den Süditaliener an. Als er leise etwas sagte, sah sie ihn fragend an, fragte aber dennoch nicht nach. Sie war neugierig, doch sie hielt es dann doch nicht für allzu wichtig.

Als Romano seinen Gang verlangsamte, passte sie ihr Schritttempo dem seinen an und sah ihn mit ihren blauen Augen an. Als ein Windstoß die beiden Nationen umspielte, wurde Spitzbergen kurz in den schwarzen Umhang ihres Gegenübers gehüllt und blendete für einen kurzen Moment ihre Umgebung aus, während ihr eigener Umhang gegen ihre zarten Beine wehte.

Dass der Braunhaarige immernoch schwieg, nutzte die Kleinere für sich, um ihm nun eine Frage zu stellen. Sie hatte sich ja vorgenommen, mehr an dem gemeinsamen Gespräch beizutragen. "S-sag mal, Lovino..." , sie wurde leicht rot und sah ihn schüchtern an. "h-hast du Geschwister?" Hoffentlich war ihre Frage nicht zu lächerlich, während Victoria eher hoffte, so das Gespräch anzukurbeln...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sich kennenlernen   Do 30 Apr 2015 - 21:08

Romano ging an ihr vorbei und lehnte sich an die Wand der überdachten Brücke.
"Ja. Ich habe drei jüngere Geschwister. Zwei Schwestern und einen dämlichen Nichtsnutz von Bruder. Alice, Laetitia und Feliciano", sagte er und rollte bei der Erwähnung von Veneziano mit den Augen. Aber bevor er wieder anfing sich über seinen Bruder aufzuregen, sah er zu ihr und lächelte leicht. Wenigstens kam langsam - wenn auch nur sehr sehr langsam - ein Gespräch auf.
"Und du? Hast du Geschwister, Bella?", fragte er wenig später hinterher. Irgendwie bezweifelte er, dass das Mädchen vor ihm Geschwister hatte, die sie regelmäßig sah. Schließlich schien ihr der Umgang mit Menschen und vor allem mit Jungs noch sehr schwer zu fallen. Aber Lovino sah, dass sie sich Mühe gab, was sein Lächeln etwas breiter machte.

In dem Moment ärgerte sich der Süditaliener über die Einteilung der Häuser. Anscheinend war Victoria den Farben nach zu urteilen in Ravenclaw. Und er war in Slytherin. Natürlich hieß das nicht, dass die beiden keine Freunde werden könnten, aber bis jetzt kannte Romano kaum welche aus seinem Haus. Abgesehen von seinem französischen Hauslehrer...
Ob man das Haus wechseln konnte? Romano glaubte nicht daran, aber erst einmal sollte er die ersten Tage über sich ergehen lassen. Schließlich war das hier erst der Anfang eines ganz neuen und anderen Lebensabschnitt...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sich kennenlernen   Do 30 Apr 2015 - 22:19

Aufmerksam hörte Spitzbergen dem Anderen zu und nickte zum Schluss leicht. Zwei Schwestern und einen Bruder, auf den er scheinbar nicht gut zu sprechen ist... Und er war der Älteste? Dann musste er bestimmt ein toller großer Bruder sein, dachte sich die Weißhaarige und lächelte Romano schüchtern an.
"J-ja, ich hab Geschwister, sogar einige. Alles Ältere...", ihr Lächeln wurde weicher, ehe sie anfing, aufzuzählen. "Da wären Lukas, Mathias, Emil, Tino, Berwald und Violet...~" Sie machte kurz eine Pause, um ihre Gedanken zu fassen, ehe sie leise seufzte. "Aber ich seh sie alle nicht so oft, weil ich soweit weg wohne... und ich bin als Nation auch noch etwas jung, weshalb ich lange niemanden hatte außer Yuki... aber irgendwann sind dann Leute wie Russland oder eben auch mein Bruder Lukas auf mich gestoßen. Aber zunächst haben alle nur versucht, bei mir irgendwelche Bodenschätze oder Wale zu fangen..."
Nachdem die Kleinere mit Sprechen aufhörte, hatte sich auf ihren Wangen ein leichter Rotton gebildet. Normalerweise war sie eher ruhig und redete nicht soviel, doch um diese Unterhaltung am Leben zu erhalten, musste man eben auch über seinen Schatten springen! ...und jetzt musste Victoria das nur noch können, ohne jedes Mal rot zu werden, das war sowieso ein grundlegendes Problem der Skandinavierin: Ihre Tendenz dazu, durch fast alles rot zu werden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sich kennenlernen   Mi 6 Mai 2015 - 16:46

Zuerst war er verwundert gewesen, wie viele Geschwister Spitzbergen doch hatte, doch als er erfahren hatte, dass sie ihre Familie nicht oft sah, verstand er. Lovino war sogar kurz neidisch auf sie. Schließlich musste er mit seinem Bruder jeden Tag leben und ihn ertragen...

Nein. Eigentlich war das nicht der Fall. Egal wie sehr er seinen Bruder beleidigte oder ihn anfuhr, weil er der Hauptrepräsentant Italiens wurde und nicht er...egal wie sehr es ihn reizte, dass sich Veneziano mit Deutschland und anderen merkwürdigen Ländern rumtrieb...Feliciano war sein Bruder. Sein kleiner Bruder, der es immer wieder schaffte, Schwierigkeiten anzulocken oder selbst in Gefahr zu geraten. Romano hasste ihn nicht. Er könnte es niemals. Schließlich hatte er Opa Rom versprochen, auf seine kleineren Geschwister aufzupassen!

Seine Finger wanderten kurz zu seinem Krawattenknoten. Als er leichten Druck auf den Stoff ausübte, spürte er das kühle Silber an seiner Haut. Die silberne Kreuzkette hing um seinen Hals, aber versteckt unter seiner Kleidung. Veneziano hatte eine ähnliche aus Gold. Doch er trug diese offen und für alle sichtbar. Kleine Unterschiede, die den beiden Brüdern zeigten, wie individuell sie waren, obwohl sie sich ziemlich ähnlich sahen.

"Wie alt bist du eigentlich? Also dein Körper. Ich bin 17", sagte er und wandte sich wieder Victoria zu. Selten war Süditalien so ruhig. Sein temperamentvolles Verhalten und seine vulgäre Redensart ließ zwar immer nach, wenn er mit Frauen flirtete und redete, jedoch blieb eigentlich seine typisch italienische Lebhaftigkeit. Doch die Unsicherheit der Mädchens vor ihm schien ihn zu beruhigen. Seine Gestiken blieben, wurden aber langsamer und nicht so aufdringlich. Vielleicht lag es am Wetter?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sich kennenlernen   Mi 6 Mai 2015 - 19:58

Still sah Victoria ihren Gegenüber an. Süditaliens Schweigen zeigte ihr, dass er nachdachte, so dass sie sich in dieser Zeit etwas umsah. Der Himmel war wolkenverhangen, während nur gelegentlich ein Lichtstrahl durch die graue Wolkendecke brach. Der Wind wehte stark und wirbelte ihre silberweißen Haare auf, welche etwas wirr zu tanzen schienen. Darauf strich sich die Kleinere vorsichtig die Haare wieder glatt und seufzte leise. "Vielleicht sollte ich sie schneiden lassen...Hm..."

Apropro Geschwister... ihre hatte sie seit der Zeremonie nicht mehr gesehen, wo sie wohl gerade waren und was sie taten...? Hoffentlich sah die Skandinavierin sie bald mal wieder. Wobei sie Violet, so glaubte Spitzbergen, morgens in den Gemächern ihres Hauses sah, doch ganz sicher war sie sich nicht, zu viel war sie damit beschäftigt, mal wieder nach Yuki zu suchen...

Als Lovino sie nach ihrem Alter fragte, fiel der Kleineren prompt der Spruch "Man fragt eine Dame nicht nach dem Alter" ein. Doch natürlich stellte sie sich nicht quer, sodass Victoria mit einem schüchternen, teils unsicheren, Lächeln antwortete:"I-ich bin circa 14 oder 15... A-also ein wenig jünger, wie es aussieht..."
Tatsächlich war die Weißhaarige im Gegensatz zu vielen anderen etwas jünger, doch sie ließ sich nicht so leicht einschüchtern! ...okay, tat sie doch, egal...

Kurz dachte Spitzbergen über eine weitere Frage nach, um das Gespräch nicht ausklingen zu lassen. Was könnte sie fragen, ohne dass es unangenehm oder so werden könnte? Mit unauffälligen Blicken musterte sie den Braunhaarigen, ehe ihr wiedermal etwas auffiel, was bei seiner Gestalt irgendwie herausstach: Seine Locke. Also fasste die Kleinere sich und fing dann an zu sprechen. "W-was hat es eigentlich mit deiner Locke auf sich...?" Sie selbst besaß ja ebenfalls eine Locke, doch im Gegensatz zu der des Süditalieners war ihre etwas kleiner und 'schwebte' praktisch neben ihrem Kopf...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sich kennenlernen   Di 12 Mai 2015 - 21:50

Der Südländer wurde rot. Warum musste Victoria ihn denn jetzt darauf ansprechen?! Alles hätte sie fragen können, aber ausgerechnet über seine Locke?
Verlegen kratzte sich Lovino am Hinterkopf.
"D-d-das ähm...ist halt ne Locke eben...!", sagte er schnell, um sich rauszureden. Ihm wäre es jetzt viel Lieber, wenn er das Thema wechseln würde. Nur über was könnten sie jetzt reden? Vielleicht könnten sie über Politi...Lovino verwarf diesen Gedanken sofort. Sie könnten über die seltsame Architektur der Brücke reden. Aber auch das war kein besonders spannendes Thema. Er wollte das Mädchen vor sich irgendwie beeindrucken, das stand für Romano fest. Schließlich war er Italiener!

"M-mach einmal bitte die Augen zu, Bella. Und breite deine Hände aus", sagte er und wurde etwas rot. Denn einen Zauber hatte er sich tatsächlich angeguckt. Nämlich wie man einen Blumenstrauß herzaubert. Es war ein recht einfacher Zauber, aber für Romano perfekt. Schließlich kam man nicht ohne Geschenk zu einem Date. Jedenfalls seiner Meinung nach.

Nun holte er aus seinem Umhang den schwarzen Zauberstab. Es hatte bei dem temperamentvollen Italiener eine halbe Ewigkeit gebraucht, bis er endlich einen passenden Stab bekommen hatte. In der Zeit hatte er den halben Laden zerstört.

Kurz räusperte sich Süditalien und schwang den Zauberstab. Kurze Augenblicke später entstand ein wunderschöner Blumenstrauß aus gelben, roten, blauen und violetten Blumen. Besonders die roten Tulpen stachen hervor und umrandeten den, mit Blättern stabilisierten, Kranz.
"F-für dich. Ein Geschenk. Ich hoffe sie gefallen dir", sagte er und lächelte kurz mit einem leichten Rotschimmer auf den Wangen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sich kennenlernen   Di 12 Mai 2015 - 22:36

Als die Skandinavierin sah, wie ihr Gegenüber rot wurde und beim Antworten stotterte, wusste sie, dass sie ihn in Verlegenheit gebracht hatte. Eine leise Entschuldigung huschte über ihre Lippen, ehe sie ihn etwas schüchtern und mit einem leichten Rotton im Gesicht ansah. Ganz toll, Victoria, hast du super gemacht... du wolltest ihn doch nicht in Verlegenheit bringen! Yuki hätte jetzt wohl etwas schadenfroh gekichert, ein Glück, dass sie gerade schlief... Ein anderes Thema musste also her! Doch was...?

Als Romano sie darum bat, die Augen zu schließen und die Hände zu öffnen, blinzelte die Weißhaarige einen Moment lang dezent fragend, ehe sie seiner Bitte letztlich doch nachkam und sachte die Augen schloss und die Handflächen öffnete. Was sie nun wohl erwarten würde...?

Als sie merkte, dass sich einige Augenblicke später etwas in ihren Händen befand, öffnete sie zaghaft die blauen Augen und erblickte sogleich den Blumenstrauß in ihren Händen. Er erblühte in den verschiedensten Farben und wurde von einem Kranz gestützt. Besonders die blauen und violetten Blumen gefielen Spitzbergen, doch auch die anderen Blumen waren wundervoll.
Mit einem schüchternen und doch sehr freundlichen Lächeln sah Victoria zu dem Südländer hoch und hatte einen sanften Rotton auf den Wangen, während sie den Blumenstrauß weiterhin in den Händen hielt.

"D-danke Lovino... die Blumen sind wirklich wunderschön...~" , schnell merkte sie, wie ihr Herz kurz schneller schlug, alleine schon, weil sie seinen Namen aussprach. War sie etwa verliebt? Schnell wurde dieser Gedanke beiseite geschoben. Das wäre eindeutig zu unrealistisch und es war wahrscheinlich nur ein kleines Produkt ihrer eigenen Fantasie. Ganz sicher.

Weiterhin rot sah Victoria den Braunhaarigen an und überlegte, was sie nun am Besten tun könnten. Ihre letzte Frage war ja wohl eindeutig etwas unangebracht gewesen und da es das Letzte war, was ihr momentan einfiel, war sie nun wieder am Grübeln, wodurch sie sich unbewusst etwas umsah und etwas entdeckte, das sie zwar nicht täglich sah, aber auch nicht extremst selten war: eine Elfe.
Diese flog nämlich zufällig hinter Lovino's Hinterkopf vorbei und schien anscheinend ein bestimmtes Ziel zu haben. Wieso die Kleinere sie sehen konnte? Tja, das hatte sie wohl von ihrem Bruder Lukas, der ebenfalls magische Geschöpfe wie Feen und Trolle sehen konnte, denn eine andere -oder eher bessere- Erklärung kam ihr in diesem Moment nicht in den Sinn.
Jedenfalls verfolgte sie die kleine Elfe mit ihrem Blick etwas, bis diese sich nach kurzer Zeit beobachtet fühlte und in Victoria'a Richtung sah; sie blieb sogar in der Luft stehen. Doch nur so lange, bis sie Weißhaarige der Elfe ein kleines Lächeln schenkte und ihr unauffällig zuwank. Dann flog die Elfe mit einem Schmunzeln auf den Lippen weiter, ehe sich Svalbard wieder komplett zuwandte und ihm ebenfalls ein weiteres Lächeln schenkte. Ob er wohl eine Idee hatte, worüber sich noch reden ließ...?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sich kennenlernen   Do 14 Mai 2015 - 18:49

Als Romano wie zufällig auf die Uhr sah, stutzte er. Schon so spät?! Die nächste Schulstunde stand unmittelbar bevor. Eigentlich hätte Lovino jetzt mit den Schultern gezuckt und einfach weiter das Date genossen, jedoch war die folgende Stunde nicht nur irgendein Unterricht. Nein. Es war der Unterricht seines Cousins Lorenzo! Und wenn er da fehlen würde, gäbe es Ärger. Lorenzo war zwar unglaublich nett zu allen, aber er liebte es Lovino zu ärgern und aufzuziehen. Wahrscheinlich lag es an der gemeinsamen Vergangenheit und Zeit, die er mit ihm verbracht hatte.

"Ähm...wir sollten am besten zum Unterricht gehen. Wenn wir zu spät kommen, bekommen wir noch Punkte abgezogen", sagte er etwas verlegen. Er hasste Besenflugstunden! Er hatte Höhenangst, Flugangst, einfach alles, sodass sich sein kompletter Körper gegen dieses Fach stemmte.
Aber ihm blieb keine andere Wahl. Entweder Unterricht oder er würde die Babyfotos am schwarzen Brett hängen sehen! Und auf diese Demütigung konnte er sehr gut verzichten...

Er blickte zu Victoria und entschuldigte sich, dass er die kleine Verabredung hier beenden musste. Wahrscheinlich ging das Mädchen auch noch mit ihm mit. Dann würde er mit einer weiblichen Begleitung zum Unterricht kommen! Perfekt!
"Gehen wir", sagte er knapp, nahm ihre Hand und wurde etwas rot. Wenigstens war die Eile nun die Ausrede, die zarte Hand der Weißhaarigen zu berühren.

tbc:/ geht zum Spielfeld des Quidditchstadions
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sich kennenlernen   Do 14 Mai 2015 - 19:18

Als Romano vorschlug, zum nächsten Unterricht zu gehen, nickte Victoria zustimmend. Sie hatte sowieso schon den gesamten Unterricht von Professor Bonnefoy geschwänzt und auch die Unterrichtsstunden bei Professor Papadopolou -sie hatte einige Zeit gebraucht, um sich den Namen ihrer Hauslehrerin zu merken- hatte sie leider verpasst, also wäre es nicht schlecht, wenigstens zur letzten Stunde zu gehen. Was hatten sie nochmal? Besenflugstunde, wenn sich die Weißhaarige zurecht erinnerte. Bei... Professor Vargas! Warte mal... Vargas? War ihr Lehrer wohlmöglich ein Verwandter von Lovino? Wahrscheinlich...

Für einen Moment wurde Spitzbergen etwas mulmig zu Mute. Sie hasste es zwar nicht, doch Besenflug war kein Fach, in dem die Skandinavierin wirklich gut war. Zudem sie keinerlei praktische Vorkenntnisse hat, sondern nur in einem Buch darüber gelesen hatte. Ihr Besen war ein Zunderbesen, wenn sie sich recht erinnerte... Victoria hatte sich diesen ausgesucht, da er zwar elastisch war, jedoch nie so schnell werden konnte wie manch anderer Besen. Das beruhigte Spitzbergen zwar nicht vollkommen, aber schon ungemein.

Als der Süditaliener sich entschuldigte, wank sie nur kurz ab und lächelte freundlich, während sie in einem Arm weiter den von Lovino geschenkten Blumenstrauß hielt. Wahrscheinlich würde sie ihn später mit ihrer Tasche zusammen an den Rand des Quidditschstadions legen und Yuki bitten, unauffällig auf beides aufzupassen. Dass sie ihren Gegenüber zum Unterricht beglitt, war für die Kleinere zwar dezent ungewohnt, doch so musste sie wenigstens nicht alleine gehen und würde sich wahrscheinlich auch nicht verlaufen. Als er dann auch noch ihre Hand nahm, wurde die Weißhaarige wieder etwas rot im Gesicht, doch sie hielt seine Hand sanft fest und ging dann gemeinsam mit ihm zur nächsten und letzten Stunde.

Tbc:/ geht zum Spielfeld des Quidditschstadions
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Sich kennenlernen   

Nach oben Nach unten
 
Sich kennenlernen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» er hat sich gemeldet
» Er nähert sich an, und dann wieder doch nicht
» Er hat sich für mich entschieden!! Happy ...
» Ex verändert sich wie kein zweiter
» Seine Gefühle haben sich verändert...

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Magical Hetalia :: Offplay :: Alt wie die Welt :: Hogwarts :: Überdachte Brücke-
Gehe zu: