Ein Axis Powers Hetalia x Harry Potter Crossover! Die Länder und auch magisch begabte Menschen werden sich mit dem magischen Alltag vertraut machen!
 
HauspunkteWichtige LinksAnsprechpartner
00250065
00350045
Storyline
Regeln und Informationen
Fragen und Antworten
Übersichten
Steckbrief
Partner
GrafikerGründerinTechniker

StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Ein wenig entspannen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Ein wenig entspannen   Di 12 Mai 2015 - 20:06

Das Gemälde schwang wieder zur Seite und zeigte die unveränderte Schulbibliothek. Als Feliciano aus dem Geheimgang kletterte streckte er sich und atmete tief durch. Das war sein erstes Abenteuer hier im Schloss gewesen. Und er hatte er überlebt! Durch Allistors Hilfe.
Der Geruch von altem Pergament und Holz stieg wieder in seine Nase und löste ein vertrautes, beruhigendes Gefühl in ihm aus. Wahrscheinlich weil er sich hier deutlich sicherer fühlte, als im Wald.

"Vé~. Das war toll. Danke, dass du mich gerettet hast, Allistor!", sagte Italien und lächelte freundlich. Seinem Bauch ging es schon wieder etwas besser.
Feliciano ging wieder zu der Leseecke und hob sein Buch auf. Er wollte es gerne mitnehmen, dachte sich dann aber, dass es besser wäre, wenn er es einfach immer hier lesen könnte. Hätte der kleine Italiener mal eine Freistunde oder Langeweile, konnte er sich gut vorstellen, hier die Zeit zu verbringen. Außerdem war es hier schön ruhig, um ab und zu mal ein Mittagsschläfchen zu halten.

Italien setzte sich ruhig auf eines der Sofas und legte das Buch auf den Tisch vor sich. Fürs erste hatte er genug von Büchern, Rätseln und magischen Wesen. Was er jetzt brauchte war Ruhe und ein wenig Schlaf. Gegen etwas zu Essen hätte der Südländer auch nichts gehabt, aber noch gab sich sein Magen mit dem Frühstück zufrieden.
Nach oben Nach unten
Allistor Kirkland

avatar

Hauspunkte :

25

Anzahl der Beiträge :

81

Beitritt :

24.09.14

BeitragThema: Re: Ein wenig entspannen   Di 12 Mai 2015 - 20:44

Mit einem einzelnen Sprung verließ Allistor den Gang hinter dem Gemälde, richtete sich wieder zu seiner vollen Größe auf und streckte sich ausgiebig.
Endlich raus aus dem dunklen Gang. Stickige und enge Räume waren auf Dauer nichts für ihn. Absolut nichts.
So sah er sich einmal in der weiten Bibliothek um, dass Buch von seinem ehemaligen König weiter in seiner Tasche. Diesen Schatz würde er mit in seinen Schlafsaal nehmen, da er relativ wenig Lust hatte hier öfter hin zu kommen. Die Bibliothekarin würde wissen, wo die Bücher in gälischer Sprache zu finden waren.

Danach glitt sein Blick zu Norditalien, dem er einmal zunickte.
"Schon gut, hätte nur Ärger gegeben, wenn am ersten Schultag gleich einer der Schüler stirbt. Pass besser auf, wenn du gefährliche Gebiete betrittst."

Eigentlich wollte der Schotte den Raum schon wieder verlassen, als ihm die Kette wieder einfiel, die er ein paar Minuten zuvor gefunden hatte.
So also folgte Allistor Feliciano bis vor Sofa, neben dem er stehen blieb. Dann hob er die Hand und lies den Anhänger der Kette vor der Nase Italiens runter baumeln.
"Ich könnte schwören, die gehört zu dir, Vargas."

Er wusste zwar nicht speziell woher die Kette kam und warum der Italiener sie trug, ehrlich gesagt interessierte es den Rothaarigen auch nur bedingt, aber sie gehörte nun mal Italien. Und da die Kreuzkette nicht aussah wie etwas, dass man alltäglich bekam, wäre es nur besser, sie zurück zu geben, bevor Feliciano noch in Tränen ausbrach weil sie verschwunden war.
Denn dass der Brünette weinen würde, daran zweifelte Schottland keine Sekunde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein wenig entspannen   Mi 13 Mai 2015 - 14:12

Als Italien auf einmal etwas glitzerndes vor seinem Gesicht sah, blinzelte er mehrmals und musste den Fokus seiner Augen verändern, um zu erkennen, dass er seine Kreuzkette war. Geschockt fasste sich Italien um den Hals und wusste sofort, dass es seine war.
"Vé! Mia collana! Danke! Danke! Danke!", sagte Feliciano voller Erleichterung und nahm sein Schmuckstück an sich. Der Südländer hätte es sich niemals verziehen, wenn er den goldenen Änhänger verloren hätte. Schnell befestigte er die Kette wieder um seinen Hals und umarmte Allistor dankend.

"Den Anhänger habe ich von Opa Rom bekommen~! Es soll mich beschützen und mir helfen, mein Ziel zu erreichen~", erzählte Italien kurz und drückte den Anhänger an seine Brust. Wie sehr er im Moment seinen Großvater vermisste, konnte man an seinen Augen sehen. Egal wie lang es schon her war, dass er ihn gesehen hatte, er vermisste ihn und seine wunderschönen Lieder, Weisheiten und sein Lächeln, dass selbst seine bittersten Tränen weggezaubert hatte.

Feliciano atmete einmal tief durch. Jetzt brauchte er wirklich etwas Ruhe.
"Ich leg mich etwas hin~. Wir sehen uns bestimmt zur nächsten Stunde wieder!", lächelte er ehrlich und legte sich auf das Sofa. Ein Gähnen entfleuchte seiner Kehle und schnell waren die Augen geschlossen und sein Körper entspannt, bereit, um neue Kraft zu tanken.
Nach oben Nach unten
Allistor Kirkland

avatar

Hauspunkte :

25

Anzahl der Beiträge :

81

Beitritt :

24.09.14

BeitragThema: Re: Ein wenig entspannen   Mi 13 Mai 2015 - 21:33

Allistor sah keinen Grund die Umarmung zu erwidern, lies den Italiener aber tun, was dieser für richtig hielt. Anscheinend war diesem die Kette doch so wichtig, wie er gedacht hatte, auch wenn es Schottland nicht angenehm war, das Norditalien gleich auf Kuschelkurs ging.

Als er dann auch noch die Geschichte hinter dem Anhänger erfuhr, stellten sich dem Rothaarigen fast die Nackenhaare auf. Mit dem Römer hatte er früher einige Kriege gehabt, keiner davon besonders schön.
Erst die Erinnerung in der ersten Stunde, dann der Enkel und jetzt die Kreuzkette. Warum hatte hier alles verbindung zu Kriegen und früheren Gegnern Schottlands?
Allerdings schien Feliciano ein ziemlich inniges Verhältnis zu Rom gehabt zu haben, was Allistor den Mund halten lies. Er selbst konnte nicht sagen dass er sich mit all seinen Brüdern gut verstand und wollte Italien nicht die guten Erinnerungen an dessen verschwundenen Großvater nehmen.
Familie war wichtig und wenn man sie so sehr liebte wie der Italiener hatte keiner das Recht, etwas dagegen zu sagen.

"Dann schlaf gut Vargas."
Damit verabschiedete sich Allistor, ehe er aus der Bibliothek ging. Er hatte sich entschieden. Kommender Unterricht hin oder her, er wollte raus.

tbc:/ geht zum Spielfeld im Quidditchstadion
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein wenig entspannen   Do 14 Mai 2015 - 16:12

Schnell landete Feliciano im Land der Träume. Sein Kopf verdaute die letzten Stunden und die spannenden Ereignisse, sodass sich der kleine Italiener etwas erholte und neue Energie tankte. Vor allem für die letzte Stunde des Tages sollte es genug Kraft haben! Schließlich waren die Flugstunden vergleichbar mit dem Sportunterricht der nicht-magischen Menschen.

"Vé~", murmelte Italien vor sich her und wurde nach einigen Minuten wieder wach. Er wollte ja nicht seine Schulstunde verpassen. Vor allem nicht, weil sein Cousin Lehrer des Faches ist. Es machte ihn etwas stolz, dass Lorenzo hier unterrichtete, denn er war der einzige Italiener, der mit Kraft und Mut mit den anderen mithalten konnte.

Langsam richtete sich Feliciano wieder auf und rieb sich die Augen. Sobald er ein wenig gelaufen ist, würde sein Kreislauf auch wieder in Schwung kommen. Also streckte er sich einmal und lief fröhlich summend aus der Bibliothek, zu seiner ersten Flugstunde...

tbc:/ geht zum Spielfeld des Qudditchstadions
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ein wenig entspannen   

Nach oben Nach unten
 
Ein wenig entspannen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Zu wenig Zuneigung ... (Status: Geschafft, wieder zusammen)
» der letzte anruf!
» Werwölfe und der Versuch mal zu Entspannen
» Trennung wegen Freiraum?
» Unterkunftskosten zu niedrig bemessen!! Mehrere Hunderttausend Euro muss die Stadt Köln nachträglich an Hartz-IV- und Sozialhilfe-Empfänger zahlen, weil ihnen nach einem Urteil des Bundessozialgerichts bisher zu wenig Unterkunftskosten für ihre

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Magical Hetalia :: Offplay :: Alt wie die Welt :: Hogwarts :: 4. Etage :: Schulbibliothek-
Gehe zu: