Ein Axis Powers Hetalia x Harry Potter Crossover! Die Länder und auch magisch begabte Menschen werden sich mit dem magischen Alltag vertraut machen!
 
HauspunkteWichtige LinksAnsprechpartner
00250065
00350045
Storyline
Regeln und Informationen
Fragen und Antworten
Übersichten
Steckbrief
Partner
GrafikerGründerinTechniker

StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 The King is dead, long live The King!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Allistor Kirkland

avatar

Hauspunkte :

25

Anzahl der Beiträge :

81

Beitritt :

24.09.14

BeitragThema: The King is dead, long live The King!   So 26 Jul 2015 - 23:35

pp:// kommt aus der Großen Halle

Nur mit seiner Tasche bewaffnet betrat Allistor mit einem ungewöhnlich sanften Lächeln den Steinkreis und sah sich von dort einmal um. Wohin das Auge blickte, nichts als schottisches Panorama der feinsten Art.
Und das Wetter war auch noch ziemlich angenehm für die Leute, die sich an das raue Klima dieser Region gewöhnt hatten.
Und wenn es nicht Schottland selbst war, wer sonst sollte mit dem Klima hier klar kommen?

Mit ruhigen Schritten begab sich der Rothaarige zu einem der großen Felsen und ließ sich vor diesem auf den Boden nieder, ein Bein angewinkelt, das andere gerade ausgestreckt. Den Rücken lehnte er an den glatten und kühlen Stein hinter sich, ehe er nach seiner Tasche griff und den kleinen Schatz daraus holte, den er am Vormittag in der Bibliothek gefunden hatte. Das Tagebuch von Robert the Bruce.
Dieses lehnte er aufgeschlagen an sein angewinkeltes Bein und blätterte die wenigen Seite um, die er heute schon geschafft hatte. Der Schotte freute sich die Gedanken zu vergangenen Tagen aus der Sicht von seinem ehemaligen und wenn nicht sogar einem der wichtigsten Könige zu lesen. Und diejenigen die sich heutzutage mit der
Nun gut, da das Buch in Gälisch verfasst war, schrieb er von sich selbst als Roibert a Briuis, was Allistor aber nicht störte. Auch wenn diese Art von Gälisch nicht mehr zu hundert Prozent dem heutigen entsprach, so verstand der Schotte es nach nur kurzer Einlesezeit wieder fließend.

Gerade las er die Stelle in der der ehemalige König über seine Vergangenheit und seine Eltern nachdachte und wie diese wohl zu seinem Lebenswerk stehen würden, wobei er zu dem Schluss kam, dass seine Mutter garantiert diejenige gewesen wäre, die ihn zu mehr ermutigt hätte.
Bei der Erinnerung an die Mutter von Robert, Marjorie, Countess of Carrick, musste der Rothaarige wieder Grinsen. Denn anstelle dass der Vater seines ehemaligen Königs um ihre Hand angehalten hatte, war es ganz anders zur Hochzeit gekommen.
Sie war zuvor schon mit einem anderen Mann verheiratet gewesen, der jedoch recht früh starb. Diese Nachricht wurde ihr von dessen einstigen Weggefährten überbracht, in den sich Marjorie verliebte. Und anstelle ihn wieder ziehen zu lassen hielt sie ihn so lange gefangen, bis dieser in die Hochzeit einwilligte.
Allistor war sich zwar sicher dass das nicht gerade die beste Art war eine Ehe zu beginnen, wenn man als Mann irgendetwas zu sagen haben wollte, doch anscheinend war es nicht die schlechteste gewesen, denn die Beiden hatten zusammen neun Kinder bekommen.
Einen Moment lang rätselte der Schotte ob das nun wirklich besser war, doch dann zuckte er nur mit den Schultern. Sie hatten bestimmt ihren Spaß gehabt und als Adlige damals ein weniger schlechtes Leben.

Bevor er jedoch weiter Abschweifen konnte, lenkte Allistor seinen Blick wieder auf die Zeilen vor sich und versank weiter in den Gedanken und Ausführungen von Roibert a Briuis. Schottland wollte zumindest die restliche helle Zeit des Nachmittages zum Lesen nutzen, denn man wusste nie wie lange die Ruhe hier andauern würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dylan Kirkland

avatar

Hauspunkte :

0

Anzahl der Beiträge :

37

Beitritt :

10.05.15

BeitragThema: Re: The King is dead, long live The King!   So 2 Aug 2015 - 15:06

Llewellyn flog in relativ schnellem Tempo zum Steinkreis, doch noch so schnell, das ihm in etwas Abstand Dylan folgen konnte. Der Vogel landete nicht sofort, sondern kreiste über den Steinen, sah auf den dort lesenden Schotten hinab. Er erkannte die Brüder von Dylan und konnte sogar unterscheiden welche der Waliser mochte und welche nicht. Dass er bei seinem Jagdausflug Schottland entdeckt hatte hielt er für einen guten Zufall, da er wusste, dass die Beiden einander mochten.

Dylan selbst kam nun auch an der Stelle an und sah die blutroten Haare seines ältesten Bruders sofort. Auch das dieser ein Buch in den Händen hielt das relativ alt aussah entdeckte der Waliser schnell, als er langsam zu seinem Bruder ging und sich neben diesen setzte, seine Sachen neben ihm ablegend. Er fragte nicht nach was es für ein Buch war, denn da es auf Gälisch verfasst war, war er sich sicher dass es das nicht ohne Grund war.

So lehnte er sich neben Allistor an den Stein, setzte sich in den Schneidersitz und sah auf, als Llewellyn sich kurz auf sein Knie setzte und sich eine Weile kraulen ließ.
Der Waliser blieb ruhig, erfüllte seinem tierischen Freund diesen Wunsch, während er ruhig die Nähe zu seinem Bruder genoss. Natürlich, er könnte auch reden, aber weshalb sollte er? Immerhin las dieser gerade und da brauchte man nun einmal die Stille für.

So schloss Dylan nach einer Weile die Augen und lehnte sich mit dem Kopf an die Schulter seines großen Bruders, ehe er langsam einschlief.
Währenddessen flog Llewellyn wieder auf seinen Aussichtspunkt auf dem Stein und sah sich Aufmerksam in der Umgebung um, bereit Alarm zu schlagen, wenn jemand kam von dem er wusste, dass er kein Freund des Walisers war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Allistor Kirkland

avatar

Hauspunkte :

25

Anzahl der Beiträge :

81

Beitritt :

24.09.14

BeitragThema: Re: The King is dead, long live The King!   Mo 21 Sep 2015 - 18:53

Als er hörte wie sich jemand neben ihn setzte, spannte der Rothaarige sich für eine Sekunde an, doch nach einem kurzen Blick zur Seite, war er beruhigt.
Es war Dylan, der genauso die Ruhe genießen konnte wie Schottland selbst.
Das erklärte auch die Flügelschläge von vorhin, die der Rothaarige jetzt Llewellyn zuordnen vermochte. Eigentlich hätte es ihn nicht überraschen sollen, das die beiden Gefährten selbst hier auf Hogwarts unzertrennlich waren.

Das Schweigen seines jüngeren Bruders war angenehm, denn so war keiner der beiden alleine, aber sie mussten nicht über belanglose Dinge reden, bis plötzlich ein unangenehmes Schweigen zustande kam. Nein, dass war etwas das Allistor nicht sonderlich angenehm fand.
Da doch lieber stütze für seinen eingeschlafenen Bruder spielen, der den Schlaf wahrscheinlich bitter nötig hatte. Wer wusste schon, was ihn hatte so müde werden lassen?

Noch eine ganze Weile war Allistor in dem Buch seines ehemaligen Königs versunken.
Dann jedoch sah er auf, runzelte die Stirn. Das sah eindeutig so aus, als ob es noch regnen würde.
So klappte Allistor das Buch zu, steckte es zurück in seine Tasche. Er sah zu Dylan, ein Grinsen auf den Lippen, ehe Der Schotte seinen Bruder von sich schob.
Ja, das war nicht die feine englische Art, aber er war nun einmal auch Schottland! Und Wales war das eh gewöhnt. Obwohl, manchmal hatte der Waliser danach seltsame Runen im Gesicht stehen, wenn Allistor einen Stift in der Nähe gefunden hatte. Eine Schande, dass sie hier mit Federkielen schrieben, aber wohl der jetzige Schutz Dylans.

So stand Allistor auf, sich vergewissernd, dass Dylan noch friedlich weiter schlief. Danach sah er zu Llewellyn, ein Grinsen auf den Lippen, doch er salutierte nur gespielt, dann drehte er sich um, seine Tasche locker über seine Schulter gehängt. Er wollte rein, deshalb ging Schottland ins Schloss zurück.
Sein genaues Ziel?
Da war der Rothaarige sich selbst nicht ganz sicher, das würde sich schon irgendwie ergeben.

tbc:// geht vor das Vertrauensschülerbad
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dylan Kirkland

avatar

Hauspunkte :

0

Anzahl der Beiträge :

37

Beitritt :

10.05.15

BeitragThema: Re: The King is dead, long live The King!   Mo 21 Sep 2015 - 22:41

Nicht bemerkend dass sich sein ältester Bruder aus dem Staub machte, schlief der Waliser noch ein Wenig weiter. Womöglich hätte er bis in den Abend hinein geschlafen, wenn nicht sein treuer Begleiter etwas anderes mit ihm vor gehabt hätte.

Llewellyn war nämlich nach kurzer Zeit gelangweilt und flog, er hatte bis eben noch dem rothaarigen Schotten nachgesehen, bis dieser im Schloss verschwunden war, auf den Schoß Dylans.
Das schlaue Tier musterte seinen Besitzer, den es nur all zu gerne manchmal ärgerte, die Frage war Llewellyn fast anzusehen.
Wie könnte er Wales bewegen, so dass dieser garantiert aufwachte?

Einen kurzen Augenblick später zuckte Dylan zusammen und schreckte aus seinem Schlaf hoch, den bis eben noch andauernden Traum glatt verdrängend. Dann sah er auf Llewellyn, der zu Lachen schien, als er auf seine Schulter flog, doch es war nur das gellende Rufen wie es für einen Vogel seiner Art üblich war.

Langsam sah der Waliser auf seinen Arm hinunter, der jetzt blutete. Weshalb musste Llewellyn sich mit beiden Klauen dort hinein krallen?
Sein treuer Freund, der sich momentan anders verhielt, drückte entschuldigend seinen Schnabel an die Wange Dylans, ehe er mit den Flügeln schlug.

Wales seufzte leise, er konnte Llewellyn nicht einmal für so etwas böse sein, zu sehr lag ihm dieser am Herzen. Dann stand er auf, der junge Gryffindor hatte bemerkt das zwei Dinge fehlten. Zum einen sein ältester Bruder, doch das verwunderte den Waliser nicht. Sie waren zwei Individuen, die nur Teile ihrer Zeit gemeinsam verbrachten, keiner band den anderen an sich. Zum anderen fehlte die Sonne, die wohl die ewig währende Schlacht des schottischen Wetters verloren hatte.

Doch Wales wurde abgelenkt, als er das warme Blut spürte, das aus den Wunden seinen linken Arm hinab floss. Einen Moment lang musterte Dylan den feinen Strom aus warmen Rot, ehe er sich selbst zunickte und zum Schloss ging.
Er würde wohl ein Pflaster brauchen.

tbc:// geht zum Krankenflügel
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: The King is dead, long live The King!   

Nach oben Nach unten
 
The King is dead, long live The King!
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Das neue Buch-The King - Achtung Spoiler!!!!
» Eternal Ice
» Nachtherz & Königsblut - The King
» Xyon Noboru [Karo King] [Ghostslayer] (Unfertig)
» K-Project RPG - Be the king

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Magical Hetalia :: Offplay :: Alt wie die Welt :: Hogwarts :: Steinkreis-
Gehe zu: