Ein Axis Powers Hetalia x Harry Potter Crossover! Die Länder und auch magisch begabte Menschen werden sich mit dem magischen Alltag vertraut machen!
 
HauspunkteWichtige LinksAnsprechpartner
00250065
00350045
Storyline
Regeln und Informationen
Fragen und Antworten
Übersichten
Steckbrief
Partner
GrafikerGründerinTechniker

StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Ruhe und Frieden...oder?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Ruhe und Frieden...oder?   So 24 Apr 2016 - 19:20

Inmitten von Pflanzen saß der Engländer im Schneidersitz auf den Boden und laß in einem altem Zauberbuch.
Hier hatte er endlich seine Ruhe. Keine bösen Überraschungen seiner Brüder oder sonst wem würden hier auf ihn warten.
Kleine Feen hatten sich herangewagt und sich auf seine Schultern und Kopf herabgelassen.
Neugierig sahen sie ihm beim lesen zu und spielten ab und zu mit seinem Haar.
Arthur ließ es zu und murrte nur gelegentlich wenn sie zu fest daran zogen.
Bisher wusste er nicht ob er begeistert von dieser Schule sein sollte oder nicht. Seine großen Brüder waren hier. Ein großer Minuspunkt. Die Zauberei war hingegen ein großer Pluspunkt.
...Die Lage in Schottland wierder ein Minuspunkt...
Der Blonde führte mittlerweile sogar schon eine Liste davon. Bisher überwiegten die Minuspunkte mit 2 Punkten Vorsprung.
Durch seine Gedanken bemerkte der Brite nicht dass sich eine Schlingpflanze langsam seinen verletzten Fuß näherte.
Die kleinen Feen versuchten ihn mit schrillen Glöckchen-Lauten und Zerren an seinen Haaren darauf aufmerksam zu machen.
,,Hey! Stop that! It hurts!", protestierte Arthur und wollte die Feen von seinen Schultern wischen als er endlich die Pflanze aus dem Augenwinkel bemerkte.
,,..!" Schnell griff er zu seinem Zauberstab doch ein anderer Arm der Schlingpflanze entriss ihm diesen.
Mittlerweile wurde sein verletztes Fußgelenk langsam umgschlungen und der blonde Engländer verzog das Gesicht.
Wieso musste er immer solches Pech haben??!!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ruhe und Frieden...oder?   Mi 18 Mai 2016 - 22:17

Seine Hände waren in den Taschen seines Umhangs vergraben, während Charlie gelangweilt eines der Gewächshäuser betrat. Wieso er hier gelandet war, wusste er nicht, irgendwelche Tiere, mit denen er sich hätte unterhalten können, waren auch nicht anwesend. Pflanzen. Nichts weiter als Pflanzen. Und zwar keine normalen Pflanzen. Oh nein, sowas würde in solch eine verrückte Schule nicht passen - etwas Normales.
Aber Pflanzen interessierten ihn nicht sonderlich. Sie nervten einen zwar nicht - wobei der Engländer sich nicht sicher war, ob diese Pflanzen ihn einfach in Ruhe lassen würden -, aber er konnte ihre Nähe nicht genießen. Wieso genau, wusste der Blonde auch nicht. Die Anwesenheit von Tieren war ihm trotzdem lieber.

Während Charlie also in Gedanken schwelgte, hatte er das Gewächshaus ein Mal durchquert und stand nun wieder draußen. Er überlegte erst, ob er nicht schon zum Unterricht gehen sollte, doch ein Aufschrei aus einem der anderen Gewächshäuser erregte seine Aufmerksamkeit. Und die Stimme kam ihm ziemlich bekannt vor.

"So, so… ich hatte eigentlich nicht gehofft, dich nochmal zu sehen, England.", mit verschränkten Armen stand er nun vor der Personifikation seines Heimatlandes, welche ein paar Probleme mit den hier lebenden Pflanzen zu haben schien. Zudem vernahm Charlie das seltsame Geräusch von Glöckchen, konnte aber nicht die Quelle der Geräusche ausmachen. Stattdessen sah er wieder auf den Anderen herab und verzog keine Miene. Ob er ihm helfen sollte?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ruhe und Frieden...oder?   So 10 Jul 2016 - 15:02

Inmitten seines Kampfes mit der Pflanze sah Arthur auf und entdeckte Charlie. Mr. Miesepeter and I-hate-England.
Toll. Den brauchte er jetzt auch noch.
Der sah genauso begeistert aus wie er selbst.
,,Dann geh doch einfach. Dann hätten wir das Problem dass du meinen Anblick ertragen musst auch erledigt", murrte er während er weiter an der Pflanze rumzerrte. Was aber eher das Gegenteil bewirkte anstatt dass es half. Die Schlingen zogen sich nur noch mehr um seinen verletzten Fuß. Der Brite verzog das Gesicht. Langsam schnürte es ihm all das Blut im Fuß ab.
Mehr und mehr verfestige sich der Griff und die Schlingen welche seinen Zauberstab hatten verzogen sich immer höher und somit immer mehr aus Arthurs Reichweite.
Hatte er der Natur je etwas getan damit er das hier jetzt verdiente??
,,Kannst du jetzt bitte gehen? Ich bin beschäftigt", fuhr er Charlie nicht ganz so nett an, als er bemerkte dass dieser immer noch da war und sich keinen Zentimeter gerührt hatte.
Klar. Er hasste ihn. Musste also gerade sehr schön sein für ihn, ihn so zu sehen.
Die Feen um ihn schmipften mit Arthur dass Charlie ihm doch helfen könnte würde er ihn darum bitten.
,,Bestimmt nicht." Seine kleinen Freundinnen schmipfte weiter doch das war ihm gerade relativ egal.
,,Zetert nicht so sondern helft mir lieber", murrte er schlecht gelaunt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ruhe und Frieden...oder?   Mo 11 Jul 2016 - 15:01

Skeptisch beobachtete er England's klägliche Versuche, sich von der Pflanze zu befreien. Als er ihm vorschlug, zu gehen, dachte er kurz daran, wirklich einfach zu gehen. Dann würde er den Anderen entweder nie wieder oder mit nur einem Fuß sehen. Darüber lustig machen konnte er sich dann allerdings nicht, das wäre mies.

Einen Moment starrte Charlie ihn verwirrt an, als er irgendetwas vor sich hin murmelte. Noch verwirrter war er nur, als er leise Glöckchen und hohe Stimmen hören konnte, jedoch nichts sah. Was er sagte, ignorierte der Blonde allerdings.
" Mit wem redest du da, Buschbraue?" Als er nochmal genau hinhörte, konnte er die Stimmen sagen hören, er solle England helfen. Eigenartig. Sehr eigenartig. Doch wenn England weg war, dann konnte er ihn nicht mehr hassen - wobei es war ja kein Hass, den er dem anderen gegenüber verspürte. Würde er ihn hassen, hieße das ja, dass er ihn vorher gemocht hätte und das hatte er - soweit er sich erinnern konnte - nicht. Er mochte ihn schlicht und einfach nicht. Dennoch kniete er sich leise murrend zu ihm und holte seinen Zauberstab hervor. Gleichzeitig kletterte seine kleine weiße Maus aus seinem Umhang und setzte sich auf Charlie's Schulter.

"Halt mal kurz die Klappe, England", mit diesen Worten dachte einen Moment lang nach und murmelte einen Zauber. Im nächsten Augenblick wurde die Schlinge, die sich um den Fuß des beinahe mitleiderregenden Engländers geschlungen hatte, wie durch Magie - haha, es ist ja auch mit Magie - zerschnitten. Die Pflanze zog sich daraufhin auch ziemlich schnell wieder zurück.

"Das wäre dann auch erledigt. Deinen wahrscheinlich nicht vorhandenen Dank kannst du behalten." Dann stand der Blonde auf und wollte wieder gehen, als die Pflanze es sich anders überlegt zu haben schien und doch lieber Rache üben zu wollen. Bevor er überhaupt reagieren konnte, schlangen sich zwei der Schlingen um die Handgelenke Charlie's, wodurch dieser erschrocken seinen Zauberstab fallen ließ und in die Knie gezwungen wurde. Er kniff die Augen zu, als die Pflanze sich enger um seine Handgelenke schlang.
"…! Damnit. God damnit, diese verdammte Pflanze…!"
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ruhe und Frieden...oder?   

Nach oben Nach unten
 
Ruhe und Frieden...oder?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Königsgräber
» Raum von Ruhe und Frieden
» Sie will zurück zum Ex oder auch nicht?!
» Herz oder Verstand, worauf sollte man hören ?
» warmhalten, interesse oder was geht hier ab?!?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Magical Hetalia :: Offplay :: Alt wie die Welt :: Hogwarts :: Gewächshäuser-
Gehe zu: