Ein Axis Powers Hetalia x Harry Potter Crossover! Die Länder und auch magisch begabte Menschen werden sich mit dem magischen Alltag vertraut machen!
 
HauspunkteWichtige LinksAnsprechpartner
00250065
00350045
Storyline
Regeln und Informationen
Fragen und Antworten
Übersichten
Steckbrief
Partner
GrafikerGründerinTechniker

StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Guten Morgen Liebe Sorgen.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Guten Morgen Liebe Sorgen.   So 28 Sep 2014 - 20:25

Immer noch etwas müde schlug Julia die Augen auf. Die erste Nacht in Hogwarts war nun überstanden obwohl die Preußin nicht viel geschlafen hatte. Die halbe Nacht lag sie nämlich hellwach in ihrem Bett und hatte sich Sorgen gemacht. Was würde jetzt passieren? Wie würde sie zurecht kommen? Und vor allem: Wie ging es ihren Geschwistern? Überwiegend machte sich Julia auch um ihren Bruder Gilbert Sorgen, zwar war er alt genug, doch er ritt sich doch schon des öfteren in irgendwelche Schwierigkeiten. Leicht den Kopfschüttelnt, um die Gedanken endlich los zu werden, stand die Preußin auf und musste gleich bemerken das es eisig kalt war. Na toll. Seufzend ließ sich die Weißhaarige wieder nach hinten ins Bett fallen. "Soll ich den ersten Tag schon schwänzen?" fragte sie sich selber und musste nebenbei auch noch bemerken das es wahrscheinlich schon Frühstück gab oder gar die erste Stunde angefangen hatte. "Ach maaaan!" stöhnte Julia und schloss für einen kurzen Moment die Augen. "Kann mich bitte wer töten?" murmelte sie. Nach ein paar Minuten des Selbstmitleids stand die Preußin dann aber doch auf und tapste ins Badezimmer um sich für den Tag fertig zu machen. Schnell waren die Klamotten angezogen, die Zähne geputzt und die Haare gekämmt. "Na dann mal los......" waren ihre letzten, nur für sich selbst gesprochenen, Worte bevor sie die Tür verließ um zur Großen halle zu gehen, wo es nun Frühstück gab.

Tbc:/ geht nach „Große Halle“
Nach oben Nach unten
Tsumi Chihana
Admin
avatar

Hauspunkte :

25

Anzahl der Beiträge :

25

Beitritt :

22.09.14

BeitragThema: Re: Guten Morgen Liebe Sorgen.   Mi 1 Okt 2014 - 12:07

Stille, wie in der endlos ruhigen in sich gekehrten Nacht, hat sich bereits vor einigen wenigen Stunden in denn Unterbewusstsein der Russin ausgebreitet. Hatte sie gefesselt und umwoben wie eine aggressive große Spinne, die sie als ihre Beute ansah. Nicht einmal das tiefe Schnurren des Katers, der sich neben der Blondine befand, versuchte die schlafende Eisprinzessin zu wecken. Träge schwang der behaarte Schwanz hin und her, er war nicht gut gelaunt. Woran es lag? Das konnte keiner so genau sehen geschweige den erraten. Schier unmöglich! Man sagte nicht umsonst die Haustiere kamen nach ihren Besitzern, warum sollte der flauschige Kater eine Ausnahme darstellen. Schnurrend schmiegte sich der mies gelaunte Geselle sich an das Gesicht der Russin, ging nach einigen Minuten so weit das er sich eiskalt auf ihr Gesicht legte. Oh.. wie Haarig! Schoss es der Aufgewachten direkt durch die, bis eben schlummerten Zellen ihres Denkapparates. Unruhig die Hand ans Gesicht besser gesagt in ihren Fall an das Fell ihres Haustieres gelegt, zog sie den Störenfried von ihrem Gesicht runter. Die hellen Augen funkelten missgelaunt auf, dabei umschmeichelte ihre Gesichtszüge eine deutlich dunkle bösartige Aura. „Arkadij... was soll das denn? Ich will noch schlafen, ich bin viel zu spät eingeschlafen!“ Dabei einen Blick auf die Uhr geworfen verengten sich die hellen Augen mehr und mehr. Verschlafen? Schön so spät war sie zwar auch noch nicht dran, dennoch würde sie wohl etwas zu spät eintrudeln. „Verfluchte Zeit! Geh doch erfrieren wie die Spitze des Elbrus nur noch aus Eis besteht." Den Kater sich auf die Beine gelegt strich sie einmal über das beige weißliche Fell und stand auf. Es war ihr gleich das Sie bereits spät dran war, so etwas machte der Russin nichts mehr aus, ganz im Gegenteil man hatte sich gefälligst nach ihr zu richten! Es war ihre Kammer des Spiels, alle anderen waren nur die Puppen.  Aus denn Bett aufgestanden war der erste Weg in das Badezimmer. Sich dort frisch gemacht, war die Kleidung die wie angegossen passte bereits angezogen und zierte den Körper Anya's. ­Ein Griff in den Schrank und auch die schwarze Schleife saß fest verankert im Haar. Den Blick verschlossen, ummantelte die bösartige Aura sie wie eine zweite Haut, ja sie biss sich wie ein ausgehungerter Blutegel an ihren Schneeweisen Antlitz fest. Erst nachdem einige Schulsachen aufgesammelt wurden, kam der Russin eine andere Idee, warum etwas mitnehmen, wenn so oder so nur die Geschichte der Zauberei war. Nicht unbedingt etwas, was die Kaltblütige nicht so oder so kannte. Ohne etwas, was mit denn Unterricht zu tun hatte, führte der Weg sie nach draußen.

[Tbc: Gepflasterter Innenhof]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Guten Morgen Liebe Sorgen.   Fr 29 Mai 2015 - 22:54

Marianne öffnete an diesem frühen Morgen ihre Augen und blinzelte einige Male. Wo war sie hier? Ach .... ja. Sie war endlich in Hogwarts angekommen. Endlich war sie wieder in der Nähe ihres geliebten Bruders Francis Bonnefoy. Sie hatte sich  so lange danach gesehnt, wieder unter seiner Obhut zu sein, redete sie sich teilweise ein. Hatte sie sich in der letzten Nacht eingeredet, als Alpträume sie heimsuchten. Dabei war sie meistens viel eher genervt davon, wie beschützerisch ihr Bruder sie behandelte. Er war immer so nervig gewesen, bis sie sich endlich angemeldet hatte.
Dann hatte sie gestern die Zeremonie mit dem Hut gehabt. Dieser Hut hatte verdammt alt ausgesehen und sie dann sozusagen ins Hause der Slytherin geschickt. Mit einem leisen Aufseufzen ließ sich die Blondine noch einmal hintenüber auf die Matratze in ihre Kissen fallen. Mimi, ihr kleines Frettchen quitschte erschrocken auf, hatte die Kleine Dame es sich doch in der gesamten letzten Nacht auf dem Kissen gemütlich gemacht, auf dass ihre Besitzerin sich nun fallen ließ. Gerade noch rechtzeitig konnte sie sich verflüchtigen, beinahe frustriert schimpfend, wenn man von so etwas überhaupt reden konnte, dass diese verdammte blauäugige Franzosin nicht aufpassen konnte, wo sie sich hinlegte.
Überrascht von diesen Lauten der Beschwerde wandte Marianne ihren Kopf zur Seite und sah entschuldigend zu ihrem Haustier. ,,Komm her, meine Kleine'', murmelte sie leise und strich ihrem Frettchen dann über das weiche und glatte Fell. ,,Brave Mimi'', fuhr sie fort und summte dann leise einige Takte der Marsellaise, die das Fellbüschel so sehr beruhigten, dass es sich wieder auf einem der Kissen zusammenrollte. Das Mädchen dachte nun bei sich, dass sie vielleicht doch lieber aufstehen sollte und ihren hübschen Hintern zu ihrer Tasche bewegen sollte, wo sie dann eines ihrer Kleider rausholte, und es überzog. Ein marineblaues Kleid mit kleinen, aufgestickten Applikationen am Saum in verschiedenen Goldtönen. Sie waren in einem Blumenmuster angeordnet und bildeten feine Ranken nach oben, über ihre Hüfte bis hin zu ihrem Dekoltée. Es war eines der Lieblingskleider von der kleinen Schwester des französischen Lehrers dieser Schule. Dazu legte sie ihren Umhang um und sah sich noch einmal genau im Raum um. Von nun an würde sie also hier leben. Schmal zog sich ein Lächeln über ihre Lippen, denn irgendwie freute es sie. Es freute sie sogar sehr.
--> Aufenthaltsraum der Slytherin
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Guten Morgen Liebe Sorgen.   

Nach oben Nach unten
 
Guten Morgen Liebe Sorgen.
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Guten Morgen aus dem regnerischen Franken
» PS: Ich liebe dich
» Ich liebe meine Ex und wünsche mir das Sie zurück kommt
» Meine grosse Liebe verspielt
» die wirklich große liebe...trennung!?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Magical Hetalia :: Offplay :: Alt wie die Welt :: Hogwarts :: Unterirdischer Teil des Schlosses :: Räumlichkeiten - Slytherin :: Schlafzimmer - Mädchen-
Gehe zu: